Thema des Monats
September

SAUBER MACHT LUSTIG!

DIE TIP-TOP BAUSTELLE

Neubau, Umbau, Sanierung – klingt nicht nur nach viel Arbeit sondern auch nach jeder Menge Schmutz, Staub und Unordnung. Mit Fließestrich gestaltet sich eine Baustelle dagegen recht pflegeleicht. Auffallend ist eigentlich nur das perfekte Ergebnis nach dem Einbau. Ganz zur Freude des Bauherrn. Und des Estrichlegers.

AUF DIE PLÄTZE, FERTIG – ESTRICH

Baustellen auf denen Fließestrich zum Einsatz kommt, benötigen keine spezielle Vorbereitung. Der Estrich wird entweder direkt mit dem Fahrmischer oder in einem Silo geliefert. Über Pumpe und Förderschläuche gelangt der Fließestrich dann in das Gebäude, genau dorthin, wo er eingebaut wird – das funktioniert auch über längere Strecken. Kostenaufwändige Baustelleneinrichtungen oder längere Vorbereitungszeiten entfallen komplett.

SAUBERE LEISTUNG

Da der Fließestrich fertig gemischt die Baustelle erreicht, wird auch nur die Menge verarbeitet, die tatsächlich gebraucht wird. Das heißt optimale Ergebnisse beim Einbau und gleichzeitig Schonung der Umwelt durch die Vermeidung von Verpackungs- und Materialrückständen. Gartenanlagen werden nicht in Mitleidenschaft gezogen – Straßen, Wege und Pflaster bedürfen weder während oder nach dem Einbau einer aufwändigen Reinigung.

Unser Tipp:

Wird Estrich aus dem Silo verwendet (Trockenmörtel), muss ein Stromanschluss (400 V) und ein Wasseranschluss mit genügend Wasserdruck in der Nähe vorhanden sein.