News
Kontakt
Bauherreninfos
  • FließestrichForum 2017: Jetzt anmelden

FließestrichForum 2017: Jetzt anmelden

VDPM bringt Fließestrichbranche zusammen / Austausch über aktuelle Themen der Estrich-Fachwelt

Duisburg/Stimpfach-Rechenberg – Das FließestrichForum am 24. Oktober 2017 bietet Handwerkern, Sachverständigen und Vertretern aus der Industrie Fachvorträge und Austauschmöglichkeiten rund um das Material Fließestrich. Die gemeinsame Veranstaltung des Verbandes für Dämmsysteme, Putz und Mörtel e.V. (VDPM), des Instituts für Baustoffprüfung und Fußbodenforschung (IBF) und des Bundesverbands Estrich und Belag e.V. (BEB) wird diesmal im Landhotel Rössle in Stimpfach-Rechenberg im Landkreis Schwäbisch Hall stattfinden.

 
Aktuelle Themen

Das Tagungsprogramm startet mit der Analyse der aktuellen Bauentwicklung und einem Ausblick für 2018. Darauf folgen die Themen Trittschall sowie Innenraumqualität und die damit verbundenen Anforderungen an Estriche. Auch die Entsorgung von EPS-Baustellenabfällen, die Haftzugfestigkeit bei Fließestrichen und ein Systemvergleich von Calciumsulfat-Schnellestrichen werden eine Rolle spielen. Im Anschluss wird der Frage nachgegangen, wie sich Parkettbeläge auf Fließestrich realisieren lassen.

Austausch der Estrich-Fachwelt

„Zu den letzten FließestrichForen gab es durchweg positive Resonanzen. Die Referenten und Teilnehmer schätzten vor allem die gute Stimmung und den Austausch untereinander“, berichtet Antje Hannig, Geschäftsführerin beim VDPM. So wird es auch dieses Jahr neben den Fachvorträgen wieder Raum für Diskussionen zu den aktuellen Anliegen der Estrichbranche geben.

Programm und Anmeldeformular können unter www.iwm.de oder www.ibf-troisdorf.de heruntergeladen werden.

Über den Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel e.V.

Im Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel e.V. (VDPM) haben sich die führenden Hersteller von Putz-, Mauer- und Estrichmörtel, pastösen Produkten sowie Wärmedämmsystemen zusammengeschlossen. Im Sinne seiner Mitglieder engagiert sich der VDPM für eine effiziente Interessenvertretung auf deutscher und europäischer Ebene, bewertet und erarbeitet dabei Hinweise und Vorschläge zu Umweltschutzthemen, Forschungsarbeiten, Arbeitssicherheit und leistet erfolgreiche Presse- und Normungsarbeit. Für Planer, Architekten und Bauherren stellt der Verband eine Vielzahl herstellerübergreifender Informationen zur Verfügung und ist kompetenter Ansprechpartner. Der VDPM ist aus einer Fusion des Industrieverbands WerkMörtel (IWM) mit dem Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e.V. (FV WDVS) hervorgegangen.