Thema des Monats
Oktober

THE FAST AND THE FLIESSESTRICH

SCHNELL, SCHNELLER, FLIESSESTRICH

Fließestrich ist wahrlich ein furioser Untergrund für den Bodenbelag: schnell fest, schnell trocken, schnell begehbar. Schnelligkeit heißt bei Fließestrich aber auch richtig sparen. Nämlich wertvolle Zeit beim Einbau und bei der Trocknung. Damit ist ein viel schnellerer Baufortschritt
möglich.

DAS TEMPO MIT EINGEBAUT

Auf Baustellen herrscht meist ein großer Termindruck. Schön, wenn man mit Fließestrich ein Produkt hat, das Wartezeiten vermeidet. Während bei anderen Estrichen nach dem Einbau erstmal Stillstand auf der Baustelle angesagt ist, startet Fließestrich voll durch. Er bringt die Schnelligkeit durch seine Zusammensetzung schon „von Haus aus“ mit. Fließestrich bindet schnell ab und ist bereits nach kürzester Zeit belastbar.

NUR 24 STUNDEN!

Um „schnell“ in Zahlen zu fassen: Abhängig von den klimatischen Bedingungen ist Fließestrich oft schon nach nur einem Tag begehbar – im Gegensatz zu herkömmlichen Zementestrichen, die wesentlich länger benötigen. Diese Zeitersparnis lässt sich bestens ausnutzen, um schon nach kurzer Zeit den Innenausbau
voranzutreiben.

Unser Tipp:

Auch Fließestrich benötigt ausreichend Zeit zum vollständigen Trocknen. Dieser Prozess lässt sich durch gezieltes Lüften und den Einsatz von speziellen Gebläsen und Trocknungsgeräten erheblich beschleunigen.