Thema des Monats
Dezember

MIT FLIESSESTRICH GRÖSSE ZEIGEN!

Fließestriche sind beim Fußbodenaufbau das Maß der Dinge – aus praktischen und ästhetischen Gründen: Insbesondere für großformatige Fliesen und Platten bilden sie einen ebenen und formstabilen Untergrund. Es gibt keine Randabsenkungen, die vor allem bei starren Belägen zu einem Abriss zwischen Wand- und Bodenfliese führen können. Fließestrich gibt Ihnen die größte Sicherheit für einen schadenfreien Fußboden.

KEINE KOMPROMISSE BEI DER EBENHEIT

Je großformatiger der Oberbelag, desto höher sind die Anforderungen an die Ebenheit des Untergrunds. Nicht nur wegen der Ästhetik, sondern auch, um einen vollflächigen, spannungsfreien Untergrund für großformatige Fliesen und Platten sicherstellen zu können. Begünstigt durch die gute Fließfähigkeit des Estrichs ist eine sehr hohe Ebenheit gewährleistet – was am Ende auch den Geldbeutel schont, da ein geringerer Aufwand für Spachtel- oder Ausgleichsarbeiten entsteht. Die Ebenheit der Estrichfläche wird in der Regel durch „Inaugenscheinnahme“ beurteilt, im Zweifelsfall erfolgt eine stichprobenartige Prüfung.

EINE FRAGE DER GRÖSSE

Großformatige Fliesen liegen bereits seit mehreren Jahren voll im Trend und werden mit jeder neuen Kollektion noch ein Stück größer. Sie überzeugen durch klare Flächenwirkung und sorgen für außergewöhnliches Ambiente. Der geringe Fugenanteil im Fließestrich lässt viele Gestaltungsmöglichkeiten für einen hochwertigen Bodenbelag offen.

UNSER TIPP:

In der Planungsphase sollten in Abstimmung mit dem ausführenden Fachbetrieb die Vorgaben für die Raumnutzung und Estrichkonstruktion verbindlich festgelegt werden. Je großformatiger der Belag, desto wichtiger ist eine detaillierte Planung, aber auch die professionelle Verlegung des Fließestrichs. Lesen Sie hierzu auch unser neues Merkblatt Nr. 9 „Calciumsulfat-Fließstriche als Untergrund für großformatige Fliesen und Platten.“