News
Kontakt
Bauherreninfos
  • Das Branchentreffen der Fließestrich-Profis

Das Branchentreffen der Fließestrich-Profis

Tradition und Innovation hat das Kloster Haydau (Morschen) in den 800 Jahren seiner Geschichte reichlich erlebt. Am 23. Oktober 2018 wird der historische Ort nun Schauplatz der inzwischen 5. Auflage des FLIESSESTRICHFORUMS – dem anerkannten Experten-Treffpunkt für diesen Bereich der Fußbodentechnik.

Veranstaltet wird das FLIESSESTRICHFORUM vom Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel (VDPM), dem Institut für Baustoffprüfung und Fußbodenforschung (IBF) und dem Bundesverband Estrich und Belag (BEB). Das Fachpublikum aus Vertretern des Handwerks, der Industrie, aus Sachverständigenkreisen, Planungs- und Ingenieurbüros erwartet nach dem Get together am Vorabend wieder ein Querschnitt der aktuell wichtigsten Fließestrich-Themen und die Möglichkeit zum intensiven Fachdialog.

Vorträge und Diskussionen thematisieren u.a. die Wirkungsweise von Zusatzmitteln in zementär gebundenen Leichtmörteln, den Einsatz von Fließestrich in Feuchträumen und die Konsequenzen der neuen DIN 18533 für die Abdichtung der Bodenplatte. Aktuelle Praxiserfahrungen im Vergleich von CM- und KRL-Messung sowie das Thema „Innere Trocknung“ stehen ebenfalls auf der Tagesordnung. Abgerundet wird das Programm durch Vorträge zum neuen Bauvertragsrecht und zum richtigen Gesundheitsmanagement im Unternehmen.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular zum Download stehen unter www.vdpm.info oder www.ibf-troisdorf.de zur Verfügung.

„Ausgebucht“ war das FLIESSESTRICHFORUM 2017, auch für dieses Jahr erwarten die Veranstalter wieder reichlich Resonanz aus der Fachwelt. Foto: VDPM

Über den VDPM:

Der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel e.V. (VDPM) repräsentiert die führenden Hersteller von Fassadendämmsystemen und deren Zubehör, Außen- und Innenputzen, Mauermörtel und Estrich. Im Sinne seiner Mitgliedsunternehmen engagiert sich der VDPM für eine effiziente Interessenvertretung gegenüber der (Fach)Öffentlichkeit, der Politik, sowie den Behörden und Institutionen auf deutscher und europäischer Ebene. Die Fachgremien des VDPM erarbeiten und bewerten dabei Grundlagen und Vorschläge zu Technik- und Umweltschutzthemen sowie zum Arbeits- und Gesundheitsschutz, beteiligen sich an Forschungsvorhaben und leisten erfolgreiche Presse- und Normungsarbeit. Für Planer, Architekten und Bauherren stellt der Verband eine Vielzahl herstellerneutraler Informationen zur Verfügung und ist kompetenter Ansprechpartner. Der VDPM ist im Mai 2017 aus einer Fusion des Industrieverbandes WerkMörtel e.V. (IWM) mit dem Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e.V. (FV WDVS) hervorgegangen.

Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier als Download (.pdf).