Thema des Monats
September

VOM UNTERGRUND INS RAMPENLICHT DANK HANDWERKSKUNST

Fließestriche sind nicht nur die perfekte Basis für Bodenbeläge wie Fliesen, Parkett oder Teppichboden. Im Gegenteil: In den letzten Jahren zeigt Fließestrich immer öfter sein eigenes „Gesicht“ als Sicht- oder Designestrich. Aber wie wird Fließestrich zu einem individuellen, dauerhaften und belastbaren Designerstück? Am besten mit professioneller Handwerkskompetenz!

EIN PERFEKTES ERGEBNIS FÄNGT SCHON BEI DER PLANUNG AN

Ein guter Fließestrich, als Untergrund einer Fußbodenkonstruktion, ist schnell verlegt. Wichtigstes Kriterium sind Stabilität und Ebenheit sowie die Frage nach einer Fußbodenheizung und/oder Trittschalldämmung. Das Aussehen des fertigen Estrichs selbst ist dabei nur nebensächlich. Anders verhält es sich, wenn der Estrich die Führungsrolle übernimmt – sprich, wenn er als Sichtestrich zum Einsatz kommt. Dann sind besondere Sorgfalt und Erfahrung in der Ausführung gefragt. Profi-Handwerker planen generell schon im Vorfeld und überprüfen die Gegebenheiten vor Ort, beispielsweise wie hoch der Fließestrich eingebaut werden kann, ob Dehnungsfugen notwendig sind und wo diese am besten platziert werden etc. Bei Sichtestrich sind weitere Details während und nach dem Einbau zu beachten, damit am Ende ein perfekter Designboden entsteht. Dies kann z. B. die saubere Anordnung der Randstreifen sein oder, dass der Estrich in der Trocknungsphase nicht abgedeckt oder beschmutzt wird.

DIE HANDSCHRIFT DES PROFIS

Wie der fertig eingebaute Sichtestrich später einmal aussieht, hängt nicht nur von den verwendeten Materialien, sondern ganz erheblich von der Kompetenz und Erfahrung des Handwerkers ab. Insbesondere dann, wenn es um die Oberflächenbehandlung geht – beispielsweise durch Versiegelung oder mittels Schleiftechnik, um z. B. die oftmals gewünschte Terrazzoboden-Optik zu erreichen. Hier sollte wirklich nur der Fachmann ran!

UNSER TIPP:

Klar ist, ein Designboden mit Fließestrich ist immer ein
Unikat und kann in der Optik von eventuellen Musterfl
ächen abweichen, egal, ob „pur“ oder eingefärbt und
egal welche Oberfl ächenbehandlung erfolgt.
Wie viel Individualität beim Designboden gewünscht ist,
sollte man deshalb vorher mit dem Handwerksfachmann
unbedingt absprechen.