News
Kontakt
Bauherreninfos
  • Mit Fließestrich am Hockenheimring durchstarten

Mit Fließestrich am Hockenheimring durchstarten

Mit Geschwindigkeit kennt sich Volker Weißer, Estrichlegermeister und Geschäftsführer der Fußboden-Bau-Weißer aus Hardt (Schwarzwald-Baar Kreis), bestens aus. Er ist der strahlende Sieger des Gewinnspiels der Kampagne „Pro-Fließestrich“ auf der EPF Fachmesse im Sommer in Feuchtwangen.

Auf schnellem Grund zuhause: Estrichlegermeister Volker Weißer (Mitte) freut sich über den Gewinn, überreicht von Michael Brunn, Arbeitskreisleiter im Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel e.V., VDPM (l.), und Andres Seifert, Vertreter der Industriegruppe Estrichstoffe IGE im BV Gips, (r.).

„Fließestrich – auf gutem Grund“ – mit dieser Kampagne setzten der VDPM und die Industriegruppe Estrichstoffe im Bundesverband der Gipsindustrie (IGE) den Fließestrich aufmerksamkeitsstark in Szene. Schnelligkeit, eines der Hauptmerkmale des Fließestrichs, wurde auch im Gewinnspiel thematisiert: „Auf schnellem Grund“. Als Hauptpreis winkte die Fahrt in einem Renntaxi auf dem Hockenheimring – ein ganzes Wochenende! Für den begeisterten Motorsportfan Weißer war sofort klar, sein Glück zu versuchen – mit Erfolg. „Schnelligkeit liegt mir im Blut“ sagt er und spielt dabei auch auf den schnellen Einbau und die rasche Festigkeitsentwicklung bei Fließestrich auf seinen Baustellen an.

Michael Brunn, Arbeitskreisleiter im Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel e.V. (VDPM), und Andres Seifert, Vertreter der Industriegruppe Estrichstoffe IGE im BV Gips, besuchten den glücklichen Gewinner und überreichten den Preis. Dabei betonten die beiden Verbandsvertreter, die Kampagne künftig auszuweiten. Mit dem Gewinnspiel möchte man das Image von Fließestrichen weiter verbessern und die Vorteile sowohl für Verarbeiter als auch den Bauherren künftig noch deutlicher herausstellen. Erfolge sind schon jetzt sichtbar: Die Marktzahlen von Fließestrichen auf Calciumsulfat-Basis zeigen ein stetiges Wachstum. Ein Grund mehr, um den Baustoff mit solchen Aktionen auch weiterhin öffentlichkeitswirksam zu präsentieren.

Über den VDPM:
Der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel e.V. (VDPM) repräsentiert die führenden Hersteller von Fassadendämmsystemen und deren Zubehör, Außen- und Innenputzen, Mauermörtel und Estrich. Im Sinne seiner Mitgliedsunternehmen engagiert sich der VDPM für eine effiziente Interessenvertretung gegenüber der (Fach)Öffentlichkeit, der Politik, sowie den Behörden und Institutionen auf deutscher und europäischer Ebene. Die Fachgremien des VDPM erarbeiten und bewerten dabei Grundlagen und Vorschläge zu Technik- und Umweltschutzthemen sowie zum Arbeits- und Gesundheitsschutz, beteiligen sich an Forschungsvorhaben und leisten erfolgreiche Presse- und Normungsarbeit. Für Planer, Architekten und Bauherren stellt der Verband eine Vielzahl herstellerneutraler Informationen zur Verfügung und ist kompetenter Ansprechpartner. Der VDPM ist im Mai 2017 aus einer Fusion des Industrieverbandes WerkMörtel e.V. (IWM) mit dem Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e.V. (FV WDVS) hervorgegangen.

Über die Industriegruppe Estrichstoffe (IGE):
Die Industriegruppe Estrichstoffe (IGE) im Bundesverband der Gipsindustrie besteht aus führenden Anbietern von Calciumsulfat-Bindemitteln und Fließestrich-Systemen. Sie stehen für eine fachgerechte Planung und Ausführung sämtlicher Arbeiten.