News
Kontakt
Bauherreninfos
  • FließestrichForum mit neuen technischen Entwicklungen

FließestrichForum mit neuen technischen Entwicklungen

IWM lädt zum Austausch über Fließestrich ein / Aktuelle Normen und Neuerungen aus der Estrichbranche werden vorgestellt.

Planer, Sachverständige und Handwerker können sich ab sofort zum dritten FließestrichForum am 25. Oktober 2016 in Langenburg anmelden. (Foto: IWM e.V.)

Planer, Sachverständige und Handwerker können sich ab sofort zum dritten FließestrichForum am 25. Oktober 2016 in Langenburg anmelden. (Foto: IWM e.V.)

Duisburg – Am 25. Oktober bietet das FließestrichForum Handwerkern, Sachverständigen und Vertretern aus der Industrie die Möglichkeit zum Austausch über den schlanken Bodenbaustoff. Die Veranstaltung findet bereits zum dritten Mal statt und ist ein Gemeinschaftsprojekt des Industrieverbands WerkMörtel e.V. (IWM), des Instituts für Baustoffprüfung und Fußbodenforschung (IBF) und des Bundesverbands Estrich und Belag e.V. (BEB). Tagungsort ist Langenburg in Baden-Württemberg.

Trocknungszeiten und neue Abdichtungsnormen

Ganz oben auf der Agenda des diesjährigen FließestrichForums stehen die Themen Trocknung, Feuchte und Belegreife ebenso wie die Belastbarkeit oder die Pumptechnik. Aber auch die Konsistenz – die maßgebliche Eigenschaft, die einen Fließestrich von konventionellen Estrichmörteln unterscheidet – wird unter die Lupe genommen. Nicht zuletzt bietet die Veranstaltung einen Überblick über das Mammutwerk der neuen Abdichtungsnormen.

Fachvorträge und Diskussionsrunden

„Das große Interesse an den beiden vorangegangenen Foren hat uns bestärkt, die Fachwelt auch in diesem Jahr über Aktuelles aus der Estrichbranche zu informieren“, erläutert Antje Hannig, Geschäftsführerin Technik beim IWM. Diskussionsrunden nach jedem Fachvortrag fördern den Austausch zwischen Referenten und Teilnehmern.

Die Anmeldung zum dritten FließestrichForum ist ab sofort möglich. Programm und Anmeldeformular können unter www.iwm.de oder www.ibf-troisdorf.de heruntergeladen werden. Der Teilnahmebeitrag beträgt 189,00 € zzgl. MwSt.

Über den Industrieverband WerkMörtel e.V.

Im Industrieverband WerkMörtel (IWM) haben sich die führenden Hersteller von Werkmörtel, pastösen Produkten und Wärmedämmsystemen zusammengeschlossen. Im Sinne seiner Mitglieder engagiert sich der IWM für eine effiziente Interessenvertretung auf deutscher und europäischer Ebene, bewertet und erarbeitet dabei Hinweise und Vorschläge zu Umweltschutzthemen, Forschungsarbeiten, Arbeitssicherheit und leistet erfolgreiche Presse- und Normungsarbeit. Für Planer, Architekten und Bauherren stellt der Verband eine Vielzahl herstellerübergreifender Informationen zur Verfügung und ist kompetenter Ansprechpartner zu allen Fragen rund um die Eigenschaften und den Einsatz von Putz, Mauermörtel, Estrich und Wärmedämmsystemen.

Herausgeber:
Industrieverband WerkMörtel e.V.
Düsseldorfer Str. 50
47051 Duisburg
Tel.: 0203.99239-47
eMail: sonja.mrozewski@iwm.de
www.iwm.de

Redaktion:
Brandrevier GmbH
Oliver Koschmieder
Gemarkenstraße 138a
45147 Essen
Tel.: 0201.874293-0
eMail: koschmieder@brandrevier.com

Download der Pressemitteilung (PDF)